UPDATE: Pace, Offensive und Defensive Ratings der BBL 2010/11 und 2011/12. Neu: 2007/08, 2008/09, 2009/10

Hier zwei kleine Tabellen zum Spieltempo (Anzahl der Ballbesitze pro 40 Minuten Spielzeit), Offensive Rating (erzielte Punkte pro 70 Ballbesitze, also etwa dem Ligaschnitt entsprechend) und Defensive Rating (kassierte Punkte pro 70 Ballbesitze) der BBL-Spielzeiten 2010/11 und 2011/12 (Erklärungen können hier nachgelesen werden):

Insgesamt ist die BBL 2011/12 etwas langsamer geworden. Überraschend ist daher vor allen Dingen, dass 2012 drei der fünf schnellsten Teams unter den ersten vier Teams gelandet sind. Das war in der letzten Saison noch anders.
Die Statistik bestätigt den TV-Eindruck, dass brose in dieser Saison schneller als 2010/11 spielte, defensiv nicht mehr so dominant und offensiv sehr stark war. ALBA spielte in der Post-Pavicevic-Ära wieder schnelleren Basketball, lag unter Herbert aber weiterhin unter Liga-Schnitt.

UPDATE (29.09.2012):

Weil’s so schön ist, gibt es noch das Spieltempo und die Offensive- und Defensive-Ratings zwischen 2008 und 2010 hinterher:

Interessant ist, dass ALBA in der Blütezeit des Pavicevic’schen Basketballs einen, wie anzunehmen war, sehr langsamen Ball gespielt hat und offensiv sehr effektiv war. 2008 und 2009 hätte ich allerdings etwas niedrigere Defensive-Ratings erwartet. Die brose Baskets blieben mit Dirk Bauermann unter 70 Ballbesitzen und wurden mit Chris Fleming an der Seitenlinie von Saison zu Saison schneller.

Getaggt mit , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: